PKW-Ausbildung

Wenn die Menschen vom Führerschein sprechen, meinen Sie meistens die Klasse B bzw. BE und B (Automatik). Diese Führerscheinklasse ist auch die, die statistisch am meisten gemacht wird.

Unsere Ausbildung geht folgendermaßen von statten:

Nach der Anmeldung bei uns, sollten Sie zuerst ca. 4 Wochen am theoretischen Unterricht teilnehmen um die Grundlagen für die praktische Ausbildung zu erlangen.

Danach wollen wir mit Ihnen anfangen zu fahren. Dazu werden wir am Anfang erst einmal auf einem Platz abseits des Straßenverkehrs gehen, um die Grundfertigkeiten wie Lenken, Bremsen, Kuppeln und Gas geben zu üben.

Anschließend geht es auf die Strasse um das Gelernte zu festigen.

Die ganze Ausbildung steht unter dem Motto "Vom Leichten zum Schweren" - "Vom Bekannten zum Unbekannten" und ist aufgebaut auf die Empfehlungen der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände.

Danach geht es zu den sogenannten Sonderfahrten, das sind zur Zeit:

  • 5 x Überlandfahrten
  • 4 x Autobahnfahrten
  • 3 x Beleuchtungsfahrten

Mit dem Fahren in der Stadt, sowie den notwendigen Übungen, wie Parklücke, Parktasche, Umkehren (Wenden), Rückwärts setzen, arbeiten wir auf die praktische Prüfung zu. Um somit endlich zum langersehnten Führerschein zu kommen.

Die Prüfungstermine richten sich nach dem Lernfortschritt. Vor der praktischen Prüfung muss die theoretische Prüfung bestanden sein! Die theoretische Prüfung wird vom TÜV-Rheinland alle 14 Tage in Andernach abgehalten. In Sinzig ist jede Woche Mittwochs die Möglichkeit zur theoretischen Prüfung gegeben.

Die praktischen Prüfungen finden bei uns jeden Freitag statt.