Fahrschul-News u. mehr

FS-Klassen ab 19.01.2013


Ab 19.01.2013 gültige Führerscheinklassen

    MOFA

    • Mofa 25 und Segway
      - Mofafahrer (FahrrÀder mit Hilfsmotor bis 25 km/h bbH) und
      - Segway-Fahrer (zweirĂ€drige Elektroroller) benötigen eine PrĂŒfbescheinigung
    • Jede Fahrerlaubnis ersetzt die PrĂŒfbescheinigung
    • Erwerb:
      direkt
      Mindestalter:
      15 Jahre

    Klasse AM

    • ZweirĂ€drige KleinkraftrĂ€der (auch mit Beiwagen) und FahrrĂ€der mit Hilfsmotor bis 45 km/h bbH, mit
      - max. 50 ccm Hubraum (Verbrennungsmotor) bzw.
      - max. 4kW Nenndauerleistung (Elektromotor)
    • DreirĂ€drige KleinkraftrĂ€der bzw. vierrĂ€drige Leichtkraftfahrzeuge bis 45 km/h bbH. Bei FremdzĂŒndungsmotoren (z.B. Ottomotor) max. 50 ccm Hubraum; bei anderen Verbrennungsmotoren (z.B. Dieselmotoren) max. 4 kW Nutzleistung; bei Elekromotoren max. 4 kW Nenndauerleistung. VierrĂ€dige Leichtkraftfahrzeuge nur bis 350 kg Leermasse (bei Elektrofahrzeugen ohne die Masse der Batterien)
      Erwerb:
      direkt
      Mindestalter:
      16 Jahre
      Einschluss:
      keine

    Klasse A1

    • KraftrĂ€der (auch mit Beiwagen) mit bis zu 125 ccm Hubraum und max. 11 kW Motorleistung, bei denen das VerhĂ€ltnis der Leistung zum Gewicht 0,1 kW/kg nicht ĂŒbersteigt
    • DreirĂ€drige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten RĂ€dern und einem Hubraum von mehr als 50 ccm bei Verbrennungsmotoren oder mehr als 45 km/h bbH und mit einer max. Motorleistung bis zu 15 kW
      Erwerb:
      direkt
      Mindestalter:
      16 Jahre
      Einschluss:
      AM

    Klasse A2

    • KraftrĂ€der (auch mit Beiwagen) mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW, bei denen das VerhĂ€ltnis der Leistung zum Gewicht 0,2 kW/kg nicht ĂŒbersteigt
    • Bei zweijĂ€hrigem Vorbesitz der Klasse A1 ist zum Erwerb nur eine praktische PrĂŒfung erforderlich
      Erwerb:
      direkt
      Mindestalter:
      18 Jahre
      Einschluss:
      AM, A1

    Klasse A

    • KraftrĂ€der (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 ccm oder mit einer bbH von mehr als 45 km/h
    • DreirĂ€drige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten RĂ€dern und einem Hubraum von mehr als 50 ccm bei Verbrennungsmotoren oder einer bbH von mehr als 45 km/h und mit einer Motorleistung ĂŒber 15 kW
      Erwerb:
      direkt
      Mindestalter:
      24 Jahre fĂŒr KraftrĂ€der bei Direkteinstieg
      21 Jahre fĂŒr dreirĂ€drige Kfz mit mehr als 15 kW
      20 Jahre fĂŒr KraftrĂ€der bei zweijĂ€hrigem Vorbesitz der Klasse A2, nur praktische PrĂŒfung erforderlich
      Einschluss:
      AM, A1, A2

    Klasse B

    • Kraftfahrzeuge - außer Kraftfahrzeugen der Klassen AM, A1, A2 und A - bis 3500 kg zGM, die zur Beförderung von nicht mehr als 8 Personen außer dem FahrzeugfĂŒhrer ausgelegt und gebaut sind
    • AnhĂ€nger bis 750 kg zGM bzw. AnhĂ€nger ĂŒber 750 kg zGM, sofern die zGM der Kombination 3500 kg nicht ĂŒbersteigt
      Erwerb:
      B
      Mindestalter:
      18 Jahre
      17 Jahre bei begleitetem Fahren
      Einschluss:
      AM, L

    Klasse B96

    Fahrerlaubnis der Kl. B mit SchlĂŒssel 96

    • Fahrzeugkombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem AnhĂ€nger ĂŒber 750 kg zGM bestehen, sofern die zGM der Kombination 3500 kg ĂŒberschreitet, aber 4250 kg nicht ĂŒbersteigt
    • Spezielle Schulung in der Fahrschule erforderlich
      Vorbesitz:
      B
      Mindestalter:
      18 Jahre
      17 Jahre bei begleitetem Fahren
      Einschluss:
      keine

    Klasse BE

    • Fahrzeugkombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem AnhĂ€nger bzw. SattelanhĂ€nger bestehen, sofern die zGM des AnhĂ€ngers bzw. SattelanhĂ€ngers 3500 kg nicht Übersteigt
    • Erwerb:
      B
      Mindestalter:
      18 Jahre
      17 Jahre bei begleitetem Fahren
      Einschluss:
      keine

    Klasse C1

    • Kraftfahrzeuge - außer Kraftfahrzeugen der Klassen AM, A1, A2, A - mit mehr als 3500 kg zGM aber nicht mehr als 7500 kg zGM, die zur Beförderung von nicht mehr als 8 Personen außer dem FahrzeugfĂŒhrer ausgelegt und gebaut sind
    • AnhĂ€nger bis zu 750 kg zGM
    • Befristung bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres, danach alle 5 Jahre erneute Ă€rztliche Untersuchung
      Vorbesitz:
      B
      Mindestalter:
      18 Jahre
      Einschluss:
      keine

    Klasse C1E

    • Fahrzeugkombinationen aus Zugfahrzeug der Kl. C1 und AnhĂ€nger oder SattelanhĂ€nger ĂŒber 750 kg zGM, sofern die zGM der Kombination 12000 kg nicht ĂŒbersteigt
    • Fahrzeugkombinationen aus Zugfahrzeug der Kl. B und AnhĂ€nger oder SattelanhĂ€nger ĂŒber 3500 kg zGM, sofern die zGM der Kombination 12000 kg nicht ĂŒbersteigt
    • Befristung bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres, danach alle 5 Jahre erneute Ă€rztliche Untersuchung
      Vorbesitz:
      C1
      Mindestalter:
      18 Jahre
      Einschluss:
      BE sowie D1E, sofern D1 vorhanden

    Klasse C

    • Kraftfahrzeuge - außer Kraftfahrzeugen der Klassen AM, A1, A2 , A - mit mehr als 3500 kg zGM, die zur Beförderung von nicht mehr als 8 Personen außer dem FahrzeugfĂŒhrer ausgelegt und gebaut sind
    • AnhĂ€nger bis zu 750 kg zGM
    • Befristung auf 5 Jahre, danach alle 5 Jahre neue Ă€rztliche Untersuchung
      Vorbesitz:
      B
      Mindestalter:
      21 Jahre
      18 Jahre (unter bestimmten Voraussetzungen, siehe Anmerkung 1)
      Einschluss:
      C1

    Klasse CE

    • Fahrzeugkombinationen aus Zugfahrzeug der Kl. C und AnhĂ€nger oder SattelanhĂ€nger ĂŒber 750 kg zGM
    • Befristung auf 5 Jahre, danach alle 5 Jahre neue Ă€rztliche Untersuchung
      Vorbesitz:
      C1
      Mindestalter:
      21 Jahre
      18 Jahre (unter bestimmten Voraussetzungen, siehe Anmerkung 1)
      Einschluss:
      BE, C1E, T sowie D1E (bei Vorbesitz D1) und DE (bei Vorbesitz D)

    Klasse D1

    • Kraftfahrzeuge - außer Kraftfahrzeugen der Klassen AM, A1, A2, A - die zur Beförderung von mehr als 8 Personen aber nicht mehr als 16 Personen außer dem FahrzeugfĂŒhrer ausgelegt und gebaut sind, LĂ€nge nicht mehr als 8 m
    • AnhĂ€nger bis zu 750 kg zGM
    • Voraussetzungen: Ă€rztliches Gutachten
    • Befristung auf 5 Jahre, danach alle 5 Jahre erneute Ă€rztliche Untersuchung. Ab dem 50. Lebensjahres ist ein erneutes Ă€rztliche Gutachten erforderlich
      Vorbesitz:
      B
      Mindestalter:
      21 Jahre
      18 Jahre (unter bestimmten Voraussetzungen, siehe Anmerkung 1)
      Einschluss:
      keine

    Klasse D1E

    • Fahrzeugkombinationen aus Zugfahrzeug der Kl. D1 und einem AnhĂ€nger ĂŒber 750 kg zGM
    • Voraussetzungen: Ă€rztliches Gutachten
    • Befristung auf 5 Jahre, danach alle 5 Jahre erneute Ă€rztliche Untersuchung. Ab dem 50. Lebensjahr ist ein erneutes Ă€rztliches Gutachten erforderlich
      Vorbesitz:
      D1
      Mindestalter:
      21 Jahre
      18 Jahre (unter bestimmten Voraussetzungen, siehe Anmerkung 1)
      Einschluss:
      BE, und C1E bei Vorbesitz von C1

    Klasse D

    • Kraftfahrzeuge - außer Kraftfahrzeugen der Klassen AM, A1, A2, A - die zur Beförderung von mehr als 8 Personen außer dem FahrzeugfĂŒhrer ausgelegt und gebaut sind
    • AnhĂ€nger bis zu 750 kg zGM
    • Voraussetzungen: Ă€rztliches Gutachten
    • Befristung auf 5 Jahre, danach alle 5 Jahre erneute Ă€rztliche Untersuchung. Ab dem 50. Lebensjahr ist ein erneutes Ă€rztliches Gutachten erforderlich
      Vorbesitz:
      B
      Mindestalter:
      24 Jahre
      23/21/20/18 Jahre (unter bestimmten Voraussetzungen, siehe Anmerkung 3)
      Einschluss:
      D1

    Klasse DE

    • Fahrzeugkombinationen aus Zugfahrzeug der Kl. D und einem AnhĂ€nger ĂŒber 750 kg zGM
    • Voraussetzungen: Ă€rztliches Gutachten
    • Befristung auf 5 Jahre, danach alle 5 Jahre erneute Ă€rztliche Untersuchung. Ab dem 50. Lebensjahr ist ein erneutes Ă€rztliches Gutachten erforderlich
      Vorbesitz:
      D
      Mindestalter:
      24 Jahre
      23/21/20/18 Jahre (unter bestimmten Voraussetzungen, siehe Anmerkung 3)
      Einschluss:
      BE, D1E sowie C1E sofern C1 bereits im Vorbesitz

    Klasse L

    • Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart fĂŒr land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind, mit einer bbH bis zu 40 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und AnhĂ€ngern (mit 25 km/h-Schild) bis 25 km/h
    • Selbstfahrende Arbeitsmaschinen oder selbstfahrende Futtermischwagen, Stapler und andere Flurförderfahrzeuge jeweils bis 25 km/h bbH und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und AnhĂ€ngern
      Erwerb:
      direkt
      Mindestalter:
      16 Jahre
      Einschluss:
      keine

    Klasse T

    • Zugmaschinen und selbstfahrende Arbeitsmaschinen die nach ihrer Bauart fĂŒr land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind
    • Bauartbestimmte Höchstgeschwindigkeit
      - ab 16 Jahren bis 40 km/h
      - ab 18 Jahren bis 60 km/h fĂŒr Zugmaschinen sowie bis 40 km/h fĂŒr selbstfahrende Arbeitsmaschinen oder selbstfahrende Futtermischwagen (jeweils auch mit AnhĂ€ngern
      Erwerb:
      direkt
      Mindestalter:
      16 Jahre
      Einschluss:
      L

Theoretische Prüfung

 

Die theoretische Fahrerlaubnisprüfung wird weiter optimiert

Dem derzeitigen Trend zu Folge mĂŒssen Fahrschule und FahrschĂŒler auch in 2012 wieder mit einer tiefgreifenden Optimierung der theoretischen FahrerlaubnisprĂŒfung rechnen. Die geplanten neuen PrĂŒfformate werden mit ziemlicher Sicherheit wesentlich höhere AnsprĂŒche an das vorhandene Hintergrundwissen der Bewerber stellen als bisher. Es wĂ€re daher nicht verwunderlich, wĂŒrde die Zahl der Bewerber, die nicht im ersten Versuch ihre TheorieprĂŒfung bestehen, kĂŒnftig zunehmen. Nachfolgend das Wichtigste ĂŒber Neuerungen in 2012.

 

Mutterbilder mit Varianten

Den seit dem 01.07.2011 eingefĂŒhrten computergenerierten Bildfragen werden Abbildungsvarianten hinzugefĂŒgt. In diese Varianten können, ohne den PrĂŒfungsinhalt der Aufgabe zu verĂ€ndern, die GebĂ€ude, die Vegetation sowie die am Verkehrsgeschehen teilnehmenden Verkehrsteilnehmer variiert sein. Erschwerend kommt hinzu, dass lediglich das jeweilige Ausgangsbild (Mutterbild) veröffentlicht wird und somit auch nur dieses von den FahrschĂŒlern gelernt werden kann.

Innerhalb der TheorieprĂŒfung werden dann ausschließlich die dem SchĂŒler unbekannten Abbildungsvarianten eingesetzt. Sinn und Zweck ist es, mit dem Einsatz der Varianten, dem schematischen Auswendiglernen bestmöglichst vorzubeugen. Vorbei sind also die Zeiten, da sich PrĂŒflinge, z.B. anhand auffĂ€lliger Bildelemente eine "EselsbrĂŒcke" bauen konnten, um so zur richtigen Lösung zu kommen.

Die Mutterbilder sind noch nicht veröffentlicht worden. Die Freigabe der Mutterbilder und deren Varianten obliegt den zustÀndigen Behörden von Bund und LÀndern.

 

Dynamische Situationsdarstellungen

Aller Voraussicht nach wird es noch in diesem Jahr zu einer schrittweisen EinfĂŒhrung von dynamischen Situationsdarstellungen kommen. Der Anspruch der neuen dynamischen Aufgaben zielt auf eine bessere VerstĂ€ndlichkeit komplexer Verkehrssituationen. Vor allem in Beziehung auf die Darstellung von Gefahren die im Situationsverlauf möglicherweise verdeckt werden.

In einem ersten Schritt werden insgesamt um die 50 dynamische Situationsdarstellungen innerhalb der TheorieprĂŒfung eingesetzt, wovon zwei in jede PrĂŒfung integriert werden.

Der konkrete Termin der EinfĂŒhrung steht derzeit noch nicht fest, dieser wird erst durch die amtlich autorisierten Gremien bestimmt.

Neue Führerscheinrichtlinie

 

Die neue Führerscheinrichtlinie ab dem 19.Januar 2013

Mittlerweile kann beruhigend festgestellt werden, dass sich niemand vor der Umsetzung der 3. EU-Führerscheinrichtlinie zu ängstigen braucht. Im Grunde genommen gibt es nur wenige Sachverhalte die sich in Zukunft grundlegend verändern

 

Führerscheindokomente werden befristet

Alle Führerscheine, die bisher unbefristet erteilt wurden, sind bei Führerscheinen die ab dem 19 Januar 2013 ausgestellt werden auf 15 Jahre befristet. Danach ist das Dokument neu zu beantragen. Ein Gesundheitsscheck oder eine neue Fahrerlaubnisprüfung ist nicht erforderlich

 

Umtauschpflicht für bisherige Führerscheine

Führerscheine die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden sind von der 15-jährigen Umtauschregelung befreit. Es besteht jedoch eine eine Umtauschpflicht bis spätestens zum 19. Januar 2033.

 

Neue Fahrerlaubnis Klasse AM

Die Führerscheinklassen M und S entfallen. Die dort angesiedelten Fahrzeuge werden nunmehr unter der neuen Führerscheinklasse AM zusammengefasst.

 

Neue Stufenregelung bei Motorrädern

Bei den Motorrad-Führerscheinen wird zukünftig nach Klasse A1, A2 und A unterschieden. Hierbei ist bei einem stufenweisen Zugang von A1 auf A2 oder von A2 auf A, bei jeweils 2-jährigem Vorbesitz der leichteren Klasse, lediglich eine praktische Prüfung erforderlich.

 

Fahrerlaubnis Klasse B

Die Führerscheinklasse B kann mit Schlüsselzahl 96 erteilt werden und erlaubt das Führen von Kraftfahrzeugen der Klasse B und einem Anhänger auch dann wenn die zul. Gesamtmasse der Kombination 3.500 kg übersteigt, jedoch darf sie nicht mehr als 4.250 kg betrage. Die Voraussetzung für die Erteilung der Fahrerlaubnis mit der Schlüsselzahl 96 ist die erfolgreiche Teilnahme an einer Fahrerschulung in einer Fahrschule von mindestens 7 Stunden. Der ausbildende Fahrlehrer muss im Besitz einer Fahrschulerlaubnis der Klasse BE sein.

 

Vereinfachte Anhängerregelung

Die Anhängerregelung wurde bei den Klassen B und C1E neu geregelt. Auf das Verhältnis der zul. Gesamtmasse des Anhängers zur Leermasse des Zugfahrzeugs kommt es künftig nicht mehr an.

dolphin water dolphin water su dolphin water su aritma dolphin water su aritma cihazi dolphin water su aritma cihazlari aritma cihazlari aritma cihazlari aritma cihazlari aritma cihazlari aritma cihazlari aritma cihazlari aritma cihazlari aritma cihazlari aritma cihazlari aritma cihazlari aritma cihazlari aritma cihazlari aritma cihazlari aritma cihazlari aritma cihazlari aritma cihazlari aritma cihazlari aritma cihazlari aritma cihazlari aritma cihazlari aritma cihazlari promosyon urunleri promosyon katalog tasarimi ankara